Geschenkideen

Mit ein paar kleinen Tricks können Sie ihre Freude an unseren Produkten deutlich steigern. Anbei ein paar kleine Anregungen.

Ein Destillat ist ein Genuss für die Sinne. Die Vielfalt an Geschmackstoffen die in einem Destillat stecken ist für den ungeübten Verkoster überwältigend. Deshalb ist es sehr schwierig einzelne Nuancen zu erkennen. Eine grosse Hilfe sind die Aromaräder des Agroscope. Diese ermöglichen dem interessierten Feinschmecker eine einfachere Zuordnung und sind eine gute Hilfe um die eigene Sensorik zu schärfen. Einmal entdeckt, lässt sich dies natürlich auf alle Gebiete des Lebens ausweiten. Probieren Sie es doch am besten selber aus. Ein paar Punkte helfen Ihnen dabei erfolgreich zu sein.

 

  • Genuss braucht Zeit und ist das Gegenteil von Hektik. Am besten beginnen Sie die Verkostung nach einer min. 15minütigen ruhigen konzentrierten Tätigkeit in angenehmer und ruhiger Atmosphäre.
  • Wählen Sie einen Raum welcher hell, gut durchlüftet und frei von störenden Geräuschen ist.
  • Ein dem Produkt entsprechendes Glas ist für die Verkostung von grossem Nutzen. Für die Degustation von Destillaten sollte ein Glas verwendet werden, bei dem die Nase beim Trinken ausserhalb des Glases befindet. Die Form des Glases hat einen grossen Einfluss auf das Produkt.
  • Das zu verkostende Produkt sollte Zimmertemperatur haben (ca. 16°C)

Als Beispiel ein typisches Degustationsglas
für Destillate.

Der lange Stiel sorgt dafür das die Hand (Körpergeruch) genügend weit weg von der Nase ist. Der Kelch setzt das Aroma frei und der Kamin bündelt dieses und führt es zu der Nase.

       

Glas Destillate

  • Nehmen Sie die Aromaräder zur Hilfe. Sie können diese unterhalb dieses Textes herunterladen. Zusätzlich brauchen Sie Papier und etwas zum Schreiben.
  • Riechprobe. Halten Sie die Nase etwa 1cm über das Glas und atmen Sie nicht zu tief ein. Schnüffeln Sie mehrmals. Lesen Sie das Aromarad von Zentrum nach Aussen und vergleichen Sie die Angaben mit Ihren Eindrücken. Schreiben Sie den ersten Eindruck ohne zu überlegen nieder. Wiederholen Sie den Vorgang. Eventuell können Sie mehrere Geruchsnoten wahrnehmen. 
  • Trinkprobe. Nehmen Sie eine ausreichende Menge in den Mund damit sich Mund und Rachen komplett benetzen lassen. Lassen Sie das Produkt gleichmässig über die Zunge Richtung Rachen fliessen. Vermeiden Sie das Umspülen der Zähne. Wahlweise können Sie das Produkt ausspucken oder herunter schlucken. Auf das Geschmacksempfinden hat dies keinen Einfluss da in der Speiseröhre keine Geschmacksnerven mehr vorhanden sind. Atmen Sie danach durch den Mund ein und durch die Nase aus. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem Aromarad und schreiben Sie wieder den ersten oder die ersten Eindrücke nieder. Versuchen Sie für den Anfang jeweils vier Geschmacksnoten aufzuschreiben.
  • Wenden Sie dies auch auf andere Bereiche in Ihrem Alltag an. (Essen Trinken, Strassenbahn, Zoo, Arbeitsplatz, etc.) So schulen Sie ihre Sinne und es fällt Ihnen immer leichter Aromen schnell und zielsicher zu identifizieren.

 

Downloads:

Aromarad Kirsch
Aromarad Zwetschgen (Mirabellen, Pflaumen)
Aromarad Whisky
Aromarad Apfelsaft und Apfelwein
Aromarad Absinth